Die Macher

Die “Zoll-Werkstatt” – aus grüner Dienstkleidung entstehen starke Taschen und Rucksäcke.

SPEKTRUM NetzWerk

Auf der Suche nach einem Partner für die Produktentwicklung und Herstellung wurde auch das SPEKTRUM NetzWerk in Berlin angesprochen, ein soziales Unternehmen für Menschen mit Beeinträchtigungen. Die SPEKTRUM Textilwerkstatt hat sich bereits mit dem Label „handgemachtes-aus-Berlin“ einen Namen gemacht: Ihre kreativen Produkte von hoher handwerklicher Qualität und starkem Design finden viele Liebhaber.

Auch der Vertrieb der künftig entstehenden Produkte erfolgt über einen eigenen Onlineshop im Haus von SPEKTRUM NetzWerk.

Dabei sind mehrere Bereiche der Werkstatt an der Umsetzung beteiligt.

So erarbeiteten die Beschäftigten der Bereiche IT/Medien unter fachkundiger Anleitung einen eigenen Online-Shop unter dem Namen „Zoll-Werkstatt“.

Für die verlässliche Abwicklung der künftigen Bestellungen zeichnet sich der Bürobereich verantwortlich. Das geht von der Erstellung von Lieferschein und Rechnung,  bis hin zur Verpackung und dem Versand der Produkte. Auch die Pflege des Produktlagers gehört mit zu den künftigen Aufgaben.

„Dieses bereichsübergreifende Projekt ist somit auch für unsere Werkstatt insgesamt ein großer Gewinn!“ ist die einstimmige Meinung aller Beteiligten in der Werkstatt.

Das Design:

Nach Sichtung der Spenden wurde die Kollektion der auszumusternden Zoll-Dienstkleidung Stück für Stück gesichtet und Ideen für interessante Produkte entwickelt. Bei der endgültigen Gestaltung der Schnittmuster wurde großer Wert darauf gelegt, die einzelnen Kleidungsstücke möglichst vollständig zu verwerten, um so wenig Abfall wie möglich zu erzeugen. Wenn schon Recycling, dann richtig!